Holocaustleugner Horst Mahler: 6 Jahre Haft

Gerade heute habe ich einen Artikel gelesen, in dem es von einem Brandstifter handelte, der 3 Jahre ins Gefängnis durfte. Menschen, die Ihre eigenen Kinder misshandeln bekommen Strafen von 2-6 Jahren – mal mehr, mal weniger. Räuber und Schläger kommen manchmal mit 3 Jahren davon.

Vor diesem Hintergrund finde ich es schlimm, dass jemand so heftig dafür bestraft wird, dass er eine andere Meinung hat, sei sie auch noch so abscheulich wie die von Herrn Mahler.

Es fehlt irgendwie manchmal an Verhältnismäßigkeit. Zumindest wenn Grundlage dafür der gesunde Menschenverstand wäre.

4 Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    bin zufaellig hier gelandet.
    mal vor ab: ich bin kein deutscher, aber ich bin es leid wie sich die deutschen in jeder hinsicht selber zensieren und runtermachen. ob generell die meinung richtig ist oder nicht ist egal, sie sollte ausgesprochen werden. jeder vernuenftige mensch kann dann die fackten (falls es sie gibt) vergleichen und die wahrheit fuer sich selbst finden. ich seh ein großes missbrauchpotential so wie es jetzt ist. wenn nur das opfer reden darf, aber der taeter stumm bleiben muss, so kann das opfer schnell mal zum taeter werden.

  2. Der Chef sagt:

    Danke für die Hinweise. Interessante Verknüpfungen und interessante Anwälte, die der Herr da hatte (Schilly, Schröder)..

    Ist schon ein wirklich, wirklich unsympatischer Mensch, und offenbar auch gefährlich. Dafür hat er ja auch schon einige Jahre im Knast verbracht. Und ich will Ihn ja auch nicht in Schutz nehmen, habe trotzdem ein „mulmiges Gefühl“ wenn jemand wegen „seiner Meinung“ ins Gefängnis muss.

  3. tirstoff sagt:

    Und da ich ueber den Mann ein bisschen Bescheid weiss, bin ich nur beruhigt, dass wieder etwas gefunden wurde, um ihn einzulochen:
    Ehemals RAF-Mitglied, spaeter dann gelaeutert und unfassbarerweise wieder als Anwalt zugelassen worden, hat mit vielen bekannten Poltikern vieler Parteien herumgekluengelt, um danach auf den rechtsradikalen Zug aufzuspringen. Und ich meine wirklich radikal. Es geht da bei weitem nicht nur um ein „es gab den Holocaust nicht“ von ihm.
    Wenn Du Dich ein bisschen ueber den Mann erkundigt hast, siehst Du es sicherlich auch anders. Schau z.B. mal unter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler
    Vieles wusste ich aber schon aus etlichen anderen Quellen.
    Vor seiner „Rechtswende“ hatte ich ihn mal in einer Talkshow bei Bio gesehen.
    Der Mann ist krank, extrem gefaehrlich, aber leider auch ziemlich leicht ueberzeugend in seinem Auftreten und seiner Argumentation.

  4. Anonymous sagt:

    Herr Mahler geht nicht wegen Hololeugnung ins Gefängnis, sondern wegen staatsfeindlicher Hetze. Bedenke, der „Holokaust“ ist das Fundament der „BRD“.

    Rainer