“Mir ist die gefährliche Freiheit lieber als eine ruhige Knechtschaft.”

„In der modernen Welt ist es nicht mehr der Staat, der zensiert oder kontrolliert, wie selbst sind es, aus Furcht vor dem was geschehen könnte. Der stärkste Überwachungsstaat ist nicht der, in dem durch staatliche Behörden die Freiheit unterdrückt wird, sondern in dem die Bürger selbst (”freiwillig”) auf die Ausübung der pro forma bestehenden Grundrechte verzichten. Aus Angst vor dem verdachtsbezogenen Ermittlungsstaat, der auf dem Papier immer noch Rechtsstaat genannt werden darf, denn Grundrechte gibt es ja weiterhin – wir haben nur Angst sie zu gebrauchen.“

Udo Vetter (RA) in seinem Law-Blog mit einem sehr lesenswerten Artikel zum Thema Vorratsdatenspeicherung.

Kommentare sind geschlossen.