Amoklaufende Pädophile gucken Kinderpornos als Raubkopie – Der Super-Gau Teil 1

Es tut mir weh. Es tut mir wirklich weh, täglich mit ansehen zu müssen, wie unsere Sprache missbraucht, fehlgenutzt, verdreht und falsch eingesetzt wird.

Aktuell auf Heise.de: „Nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) ist die Sperrung von Kinderporno-Webseiten im Internet ein wirksames Mittel gegen Pädophile

Soso, die Sperrung von Kinderporno-Webseiten hilft gegen Pädophile. Das sollten wir einen Moment wirken lassen… *denk* *denk* *grübel* *nochmalnachdenk*

Ist dann die Sperrung von Schwulenporno-Webseiten auch ein wirksames Mittel gegen Homosexuelle? Die Katholische Kirche würde jubeln!

Was für ein ausgemachter Schwachsinn! Hier werden Begriffe gemischt, die nur entfernt kausal zusammen hängen könnten aber keineswegs einfach so in einen Topf geworfen werden dürfen!

Nicht jeder Kinderporno-Konsument (so verachtenswert er auch ist) ist gleich ein Pädophiler. Und nicht jeder Pädophile guckt Kinderpornos. Genauso wenig guckt jeder Mörder Krimis und ist ein Krimigucker ein Mörder.

Bitte liebe Presse wacht auf und kaut nicht jeden Mist nach, den so mancher Schwachsinnige auf die Menschheit loslässt.

Demnächst in dieser Rubrik:

  • Kann man Amok-laufen planen?
  • Wer raubt eigentlich Kopien?
  • Gibt es wirklich Spiele, die killen?
  • Wie kann man den „größten anzunehmenden Unfall“ noch steigern?

11 Kommentare

  1. Christian Alexander Tietgen sagt:

    Stimmt überhaupt.

  2. Max Müller sagt:

    Gehört in die Kategorie Feindbilddesign zur Kriegsvorbereitung. Um einen moralischen Grund zu haben, rohstoffreiche Entwicklungsländer militärisch anzugreifen und anschliessend auszubeuten, kann man dem eigenen Volk weiss machen, dass wenn diese Regierungen Kinderarbeit zulassen, diese Kinder sicher auch geschändet werden. Rohstoffkriege lassen sich auf diese Weise besonders gut kaschieren.

  3. Anonymous sagt:

    @ Anonym

    Sie schreiben:

    "Sie meinen also, dass jemand ohne primäre (also nur einer sekundären) erotisch-sexuelle Neigung zu Kindern kein Pädophiler ist? Der Konsum (damit ist nicht Polizeiarbeit gemeint) von Kinderpornos beweist in meinen Augen eine Neigung. Ob primär oder sekundär spielt keine Rolle."

    Wussten sie schon, dass jeder vierte Mann sekundär Pädofil ist? Es wurden Männern Bilder von Erwachsenen und Kindern gezeigt und dann die Erregung gemessen. 25% der Mäner haben sich neben Erwachsenen auch etwas von Kindern erregen lassen (die Kinder waren noch vor der Pubertät).

  4. Der Chef sagt:

    Tja, weil es (das Internet) gut ist für freie Meinungsäußerung, für Demokratie.

    Und…

    Pädophile sind im Trend, weil der Terrorist momentan als Feindbild in Deutschland nix mehr taugt (http://ich-werde-politiker.blogspot.com/2009/03/das-feindbild.html)

  5. Anonymous sagt:

    es ist das jahrzehnt der kontrolle. wieso auch nicht das wild-wide-web auch noch kontrollieren?
    und wie kommt es dass „pedophile“ (als thema) jetzt so im trend sind?
    verzeihung das ich jetzt 2 fragen gestellt habe aber keine beantwortet hab 😀

    -Honk

  6. Der Chef sagt:

    Ok, ich lasse das mit den Vergleichen, versprochen 😉

    Leider vernachlässigen unsere Politiker zugunsten der positiven Presseresonanz immer wieder wichtige Fakten. So z.B. dass diese Filter in Dänemark und Schweden, wo sie bereits eingesetzt werden, nichts gebracht haben. Oder dass es vermutlich gar keinen „freien Kinderpornomarkt“ im Internet gibt, sondern dieser sich im Usenet und in p2p-Netzwerken abspielt – nicht im WWW, welches ja blockiert werden soll.

    Es ist Wahljahr……

  7. Anonymous sagt:

    „Was ich wirklich bemängel ist die Aussage, dass die Sperrung von Internetseiten ein wirksames Mittel gegen Pädophile ist. „

    Dieser Bemängelung stimme ich voll zu.

    „Durch Sperrung von Witze-Seiten wird ein Komiker auch nicht trauriger….“

    Ich flehe Sie an: Hören Sie auf mit den Vergleichen 🙂

    Das was unsere Politiker vorhaben ist keine Sperre, sondern ein Schutz dieser Seiten. Damit man sie nicht finden und anzeigen kann…

    Ich wette eine Liste von Webseiten auf denen man gefälschtes Geld kaufen kann würde nicht lange Bestand haben.

  8. Der Chef sagt:

    Ich denke auch, dass der aller größte Teil der Konsumenten von Kinderpornos Pädophil ist. Aber ich halte es für falsch es gleichzusetzen. Ich denke auch, dass der Großteil der Konsumenten von Schwulen-Pornos aus Schwulen besteht – aber nicht zu 100%.

    Was ich wirklich bemängel ist die Aussage, dass die Sperrung von Internetseiten ein wirksames Mittel gegen Pädophile ist.

    Das ist absoluter Schwachsinn. Denn ob es die Seiten gibt oder nicht, Pädophil bleibt Pädophil. Durch Sperrung von Witze-Seiten wird ein Komiker auch nicht trauriger….

    Es werden in solchen Aussagen viele verschiedene Aspekte verwischt, es wird vernebelt, falsche Aussagen genutzt und wischiwaschi geredet, dass mir die Augen und Ohren wehtun. Das ist es, was mich stört. Nicht die Frage ob Pädophile auch im Internet sind.

    Es gab auch schon Pädophile vor dem „bösen“ Internet und auch in der Prä-Internetzeit haben sie Ihre Lüste durch Filme und Bilder befriedigen können.

    Was also genau soll die Sperrung von solchen Seiten, wenn es sie denn überhaupt gibt (ich habe noch nie eine „zufällig gefunden), bewirken?

  9. Anonymous sagt:

    "Menschen, die Schwulen-oder Lesbenpornos konsumieren sind auch nicht automatisch homosexuell…."

    Homosexualität bezeichnet die sexuelle Neigung nur zum eigenem Geschlecht -> Homo.

    Bisexuelle, Transsexuelle usw. können natürlich viel Spaß an Schwulen-Pornos haben.

    Pädophilie ist nicht mit Homosexualität zu vergleichen.

    Sie meinen also, dass jemand ohne primäre (also nur einer sekundären) erotisch-sexuelle Neigung zu Kindern kein Pädophiler ist? Der Konsum (damit ist nicht Polizeiarbeit gemeint) von Kinderpornos beweist in meinen Augen eine Neigung. Ob primär oder sekundär spielt keine Rolle.

  10. Der Chef sagt:

    Der Begriff Pädophilie bezeichnet in der Psychiatrie, der klinischen Psychologie und der Sexualwissenschaft die primäre erotisch-sexuelle Neigung zu Personen vor der Pubertät im Sinne der Geschlechtsreifung.

    Menschen, die Schwulen-oder Lesbenpornos konsumieren sind auch nicht automatisch homosexuell….

    Das ist schlichtweg falsch.

  11. Anonymous sagt:

    Menschen die Kinderpornos konsumieren, sind pädophil!