Technische Umsetzung der Online-Durchsuchungen

Die Bundesregierung gibt Antworten auf eine kleiner Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion bzgl. Der technischen Umsetzung der heftig diskutierten Online-Durchsuchungen.

Lt. Spiegel.de hält die Bundesregierung die Befürchtungen, dass Kriminelle sich des Bundes-Trojaners bedienen könnten, für nicht angebracht. Obwohl das Entwicklungsprojekt nicht abgeschlossen sei, heißt es in dem Dokument: „Derzeit wird davon ausgegangen, dass durch technische Maßnahmen weitestgehend verhindert werden kann, dass die einzusetzenden Programme von unbefugten Dritten für eigene Zwecke missbräuchlich benutzt werden.“
Genau. Der Trojaner ist unknackbar, genauso wie HD-DVD, Macrovision, blue-ray-disks und was es sonst noch an unknackbaren Techniken auf dem Markt gibt. Wieder ein Beweis nicht vorhandener Kompetenzen innerhalb der Bundesregierung.

„Auch die Problematik, dass Virenschutz-Hersteller die Spionage-Software entdecken und blockieren werden, wird in der Antwort der Bundesregierung nicht erkannt. Das „Entdeckungsrisiko eines solchen Programms“ sei „gering einzustufen“ und „Absprachen mit Herstellern von Software werden dabei nicht angestrebt“. Das bedeutet: Wenn die Behörden bei dieser Position bleiben und die Software zur Online-Durchsuchung tatsächlich einmal eingesetzt werden sollte, würde sie von Sicherheits-Software erkannt und blockiert.“

Na endlich mal eine gute Nachricht. Virenscanner an und aus die Maus, oder gleich Linux bzw. Mac OSX nutzen, vermutlich haben die Fachleute in unserer Regierung von so was noch nie gehört. Ich verstehe das irgendwie nicht, gibt’s denn keine echten Fachleute die unsere Regierungsmitglieder mal beraten können. Wofür geben die denn all das Geld für Ihre Berater aus? Geht’s da nur nach der Devise: „Der teuerste ist der Beste!“

Aber was sollen wir machen, die Regierung handelt schon lange nicht mehr im Interesse der Bürger dieses Landes sondern nur noch im Interesse einiger Minister, Lobbyisten und der Großindustrie. Wer erwartet da schon noch intelligente Maßnahmen und Ideen?

Kommentare sind geschlossen.