Diäten vs. Hartz IV

Im November letzten Jahres haben sich unsere Bundestagsabgeordneten eine nette kleine Diäten-Erhöhung um 659€ gegönnt. Da ja die Beamtengehälter jetzt gestiegen sind, müssen nun auch die Diäten steigen – logisch oder?

Da fällt dann, nach kurzem Nachdenken auf, diese Erhöhung ist 1.899 mal sowie wie der aktuelle HARTZ IV-Regelsatz. Na das hat doch mal etwas, oder?

Ich würde auch gerne über mein Gehalt selber entscheiden. Nunja.. Wunschträume.

Update 19.05.2008: 13 Prozent der Bundesbürger gelten nach einem Bericht der Bundesregierung als arm, weitere 13 Prozent der Gesamtbevölkerung würden durch Sozialtransfers wie Kindergeld oder Arbeitslosengeld 2 vor dem Abrutschen in Armut bewahrt. „Arm ist, so definiert es die EU, wer als Alleinlebender weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verdient, also 781 Euro netto“ sagt Olfa Scholz.

8 Kommentare

  1. lilo sagt:

    Hm.. wenn es also nur um die FDP-Politiker geht, heißt das im Klartext, dass alle anderen Politiker die Erhöhung für sich behalten haben..

    Wenn man es von dieser Seite aus betrachtet, kommen die werten Politiker der FDP dann doch gut weg im Vergleich zu den anderen Damen und Herren 🙂

  2. Der Chef sagt:

    „Wenn das Geld in einen Fond fließt, dann hätten sie eigentlich ja auch gar keine Erhöhung gebraucht.“

    Es geht hier ja nur um die FDP-Politiker, und die haben, wenn ich mich nicht irre, auch nicht für die ERhöhung gestimmt.

  3. lilo sagt:

    @der Chef:
    wusste ich bisher auch nicht.
    Allerdings sollte das Geld dann besser mal in die normale Bevölkerung gesteckt werden, denn wohltätige Organisationen werden oft und immer wieder unterstützt.

    Wenn das Geld in einen Fond fließt, dann hätten sie eigentlich ja auch gar keine Erhöhung gebraucht.

    Gehüpft wie gesprungen.

  4. Der Chef sagt:

    Man kann ja nicht alles wissen. 🙂 Tja, so eine große Koalition ist schon was tolles – denn sie wissen nicht was sie tun *gg*.

  5. Anonymous sagt:

    Muss ich offengestanden zugeben das ich das nicht wusstekannte dieses Modell bisher nur von den Kommonisten (oskar Blechreder).
    Was mich bei dieser Renten erhohung freut das sich die SPD diesmal doch mehr als der Club der Unähigen dafür interessiert die Finanzen nicht alzu überstrapazieren.
    @ Benjamin mut du drossen Hunger leiden duzi ,duzi ,du

  6. Der Chef sagt:

    Ja, die Rentenerhöhung ist natürlich ein wirklicher Bock, den die da geschossen haben. Aber wusstet Ihr, dass es einen Fond der FDP gibt, in denen die Jungs und Mädels die letzte Diätenerhöhung einzahlen und dann an gemeinnützige/wohltätige Organisationen spenden?

    Manchmal ist es eben doch mehr als nur die Klappe aufzureissen.

  7. Benjamin sagt:

    und dann gibt’s noch so opfer wie mich die völlig zu unrecht sanktioniert werden und sehen wo sie Geld für Lebensmittel her bekommen …

    ich sollte auch Politiker werden …

  8. Anonymous sagt:

    Tja das ist halt der Vorteil der Opopsition man kann jetzt den Mund groß aufreißen aber bekommt auh diese Erhöhung und noch zwei Sachen zu Hartz4 die FDP hat damals die Reform sehr begrüsst außerdem Steht die Summe die diese Erhöhung den Steuerzahler kostet in keinem verhältnis zu der gigantischen Summe die jetzt die Rentner bekommen .