Begriff "Schweinegrippe" beleidigt Juden

„Der Begriff Schweinegrippe ist nach Ansicht des israelischen Gesundheitsministeriums eine Beleidigung für Juden und Muslime.“

Hm? Fühlen sich Juden und Muslime angesprochen, wenn wir von „Schweinen“ reden?

Nein, besser: “ In beiden Religionen gelten Schweine als unreine Tiere, ihr Verzehr ist verboten.“

Und was ist jetzt beleidigend? Ich glaube, da in Israel ist es momentan einfach zu heiß und zu sandig, und das steigt einigen Menschen wohl in en Kopf und vernebelt den Verstand. Naja, besser sowas, als Mauern zu bauen, Raketen abzuschießen und Angriffskriege zu führen.

Der Artikel bei yahoo.

Ein Kommentar

  1. Anonymous sagt:

    haha… ich las erst das mit den juden und dachte dass dies vieleicht was mit dem dritten reich zu tun hat. aber auch moslems fuehlen sich beleidigt? ich bin selbst einer und hoere gerade zum ersten mal dass es jemanden beleidigen soll. und seit wann setzt sich das israelische sesundheitsministerium fuer die rchte der moslems ein? seltsam. aber das ist nicht der punkt. der punkt ist nur der, dass mal wieder einfach so etwas rausgehauen wird. selbst nach 24stunden auf dem lokus sitzen… mir wuerde so etwas geniales nicht einfallen, genial weil es absolut keine logik hat.

    Honk