Statistiken und Flatrate-Parties

Ab und zu gucke ich mir auch mal die Statistiken von diesem Blog an (höchstens 2-3 Mal am Tag). Zum einen sehe ich, dass die Zahl der Leser langsam aber sicher zunimmt. Das freut mich natürlich sehr – noch mehr würde ich mich über ein paar mehr Kommentare und Diskussionen freuen. Aber trotzdem danke an alle neuen, alten und treuen Leser/innen.

Noch interessanter sind aber die Suchbegriffe, unter denen meine Seite gefunden/aufgerufen wird. Mein aktueller Liebling ist „Minister, Entlassung, Rechtsgrundlage“ – wer kann damit wohl gemeint sein?

Aber, unangefochten auf Platz 1 in dieser Woche mit über 50% der Zugriffe ist der Begriff der „Flatrate-Party“ in allen Variationen:

erörterung flatrate-partys
erörterung jugendliche flatrate partys
erörterung über flatrate saufen
Erörterung flat rate partys
Beckstein Flatrate saufen
Flatrate partys+erörterungen
flatrate saufen erörterung
erörterung für den verbot von flatrate partys
flatrate party erörterung
flatrate-partys erörterung
koma saufen als erörterung
flatrate partys / Erörterung

usw…. Wow, ich bin also offenbar nicht der einzige den dieses Thema interessiert. Aber was mich auch mal interessieren würde, ist Eure Meinung dazu. Schreibt dochmal in die Kommentare wie Ihr darüber denkt, meine Meinung dazu ist wohl eindeutig.

3 Kommentare

  1. Thorben sagt:

    Diese Befürchtung ist leider durchaus berechtigt….

  2. Anonymous sagt:

    Wenn wir nicht eine Ampelkoalition bekommen, wird er wohl auch der kommenden Regierung angehören. Schließlich wird man doch sicher nicht einen so erfolgreichen Minister entlassen. Hurra!

  3. herbert sagt:

    Nur 2-3 mal am Tag in die Statistik schauen? So wenig, also stündlich müsste man das schon machen.
    Aber Scherz beiseite. Die Entlassung des angesprochenen Ministers ist und bleibe Wunschdenken, der wird länger bleiben als uns allen lieb sein kann