Teuer = Billig ?

Ich mag keine künstlichen Aromastoffe, die mir vorgaukeln wollen was natürliches zu essen. Wie zum Beispiel in Fruchtjoghurts, in denen offenbar alles mögliche drin ist – nur eben so gut wie keine Früchte. Da gibt es auch nur sehr, sehr wenig Ausnahmen. Aber darum soll es mir im Moment gar nicht gehen.

Mir ist zuletzt wiederholt aufgefallen, dass insbesondere hochpreisige Markenartikler in Ihren Produkten auf künstliche Aromastoffe zurückgreifen und direkt daneben stehen im Supermarkt NoName-Produkte, die keine Aromastoffe benötigen. (Mit künstlichen Aromen meine ich auch vermeintlich natürliche Aromastoffe, die aus Flöhen oder sonst etwas gewonnen werden).

So zum Beispiel Mayonnaise. Hier NoName ohne jedewede Aromen, direkt daneben Thomy oder MiracelWhip, die allesamt nicht ohne zusätzliche Aromen auskommen.

Und gestern wieder – dieses mal beim Vanille Eis. Langnese Vanille Eis mit Aroma, NoName, direkt daneben für 1/3 (!) des Preises ohne zusätzliche Aromen.

Wie kommt das? Sind Aromen nicht eigentlich dafür da um die Produkte BILLIGER herstellen zu können? Und dann findet man selbige vorwiegend in TEUREREN Produkten?

Mir sagt das einmal mehr – nicht vom schönen Schein oder Namen blenden lassen sondern immer die Zutaten-Liste lesen und dann entscheiden.

Kommentare sind geschlossen.