Anmeldezahlen im Schulzentrum Steinhude erheblich gestiegen – Arbeitsgemeinschaft mit Ergebnis sehr zufrieden

Bis zuletzt haben wir, die Mitglieder der “Arbeitsgemeinschaft: Wir kämpfen um den Erhalt unseres Schulzentrums!”, um jede Neuanmeldung für das Schulzentrum Steinhude gekämpft. Mit Erfolg – in diesem Jahr mussten sogar 12 Schüler am Gymnasium Steinhude abgewiesen werden.

Schon seit Monaten kämpfen wir für das Schulzentrum Steinhude, welches in diesem Frühling zu Weltethos-Schule ernannt wurde. Dieses soll nach dem Willen des Rates der Stadt in den kommenden Jahren auslaufen und geschlossen werden, weil die Anmeldezahlen einen Betrieb nicht mehr rechtfertigen würden. Kurz vor Ende der Anmeldefristen hat die Arbeitsgemeinschaft noch einmal alle Beteiligten aktiviert und mit vielen Aktionen auf die Vorteile des Schulzentrums aufmerksam gemacht.

So fanden sich an allen Ortsein- und Ausgängen deutlich sichtbare Hinweisschilder und die Eltern verteilten in Steinhude gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern über 1000 Türanhänger.

In diesem Jahr nimmt das nun Gymnasium nun 63 Schüler/innen auf und die Graf-Wilhelm Schule 38 – das sind deutlich mehr Schülerinnen und Schüler als im letzten Jahr, seitdem die Diskussion um das Schulzentrum in den Vordergrund gerückt ist. Wir sind uns sicher: Wenn das Schulzentrum weiter so einen guten Zuspruch erfährt kommt auch der Rat der Stadt Wunstorf nicht darum herum, seine Entscheidung neu zu überdenken. Die Eltern jedenfalls haben Ihren Wunsch nach einem Schulzentrum in Steinhude dieses Jahr deutlich gezeigt.

Kommentare sind geschlossen.