Archiv für April 2013

Zur Verkehrssituation in Wunstorf – Rat und Verwaltung geben aktuell leider kein gutes Bild ab.

Seit dem Ende der Osterferien kriechen die Blechlawinen nun durch Wunstorf und stauen sich sowohl in der Innenstadt als auch besonders an der Ecke Klein Heidorner / Neustädter Straße. Morgens wie Abends. Überraschend? Eigentlich nicht. Außer offenbar für Rat und Verwaltung unserer Stadt.

Und wie sonst nur die Bahn machen die nun das Wetter für alle Probleme verantwortlich.
Aber was bitte hat die wetterbedingte Verzögerung an der Barnebrücke denn eigentlich mit Staus am anderen Ende der Stadt zu tun? Meiner Meinung nach gar nichts.

Seit Jahren verhindert die Stadt systematisch Ausweichrouten und schickt den Verkehr gezielt durch die Innenstadt. Erst wurde die Lange Straße verkehrsberuhigt wird und dann wird die Barnebrücke bewusst schmal gehalten um Autofahrern absichtlich Ausweichwege fernab der Innenstadt zu verbauen.

Und obwohl jeder Pendler sofort wusste das eine Sperrung der Ausweichstrecke über Blumenau zu mehr Stau in der Stadt führen würde, wurde der Neubau der Brücke mit einer Bauzeit von sieben Monaten angesetzt. Was machen die denn da bitte so lange? Wird die Brücke in Handarbeit Stein für Stein gebaut? Und am Wochenende wird nicht gearbeitet – spart vermutlich den einen oder anderen Euro, dauert dafür eben etwas länger. Ich verstehe auch das nicht.

Und jetzt wird erst das ganze Chaos offenbar: Zusätzlich zu den beiden bekannten Baustellen sollte gleichzeit auch die Fahrbahn auf der 441 (bei Altenhagen) und eine weitere Strecke in der Stadt (Amtsstraße/Georgstraße) erneuert werden. Wer plant denn sowas? Und beruft sich dann als Ausrede auf das Wetter? Der Winter ist laut Kalender übrigens jedes Jahr bis März und manchmal sogar  länger. Auch das ist nicht überraschend. Überraschend ist nur der Dilettantismus der hier zum Vorschein kommt. Rat und Verwaltung geben aktuell leider kein gutes Bild ab.

Und die Umgehungsstraße? Man darf gespannt sein, inwiefern sich Rot/Grün und unsere Landtagsabgeordneten aus Neustadt wirklich noch dafür einsetzen. Insbesondere wo die Wunstorfer Grünen doch ein klares NEIN dazu auf Ihrer Homepage präsentieren und doch  lieber alternativ mit Radschnellwegen beglücken wollen?

Raik Lubitz gewinnt ersten Steinhuder Doppelkopf Pokal in den Strandterrassen

Teilnehmer spenden für Steinhuder Kindergarten

Am Sonntag fand nun der erste Steinhuder Doppelkopf Pokal in den Strandterrassen Steinhude statt. Raik Lubitz setzte sich hierbei gegen 27 Mitspieler durch und gewann den von der FDP Wunstorf gesponserten Pokal sowie einen Sachpreis. Platz zwei teilten sich Klaus Maurer und Wilhelm Schlüter. Den dritten Platz belegte Benjamin Schmidt.

Trotz des wunderschönen Frühlingswetters fanden sich 28 Teilnehmer in den Steinhuder Strandterrassen ein und spielten in drei Runden um den ersten Pokal und viele tolle Sachpreise. Über vier Stunden wurde gespielt und das Ergebnis fiel denkbar knapp aus. Nur 6 Punkte trennten die beiden Plätze voneinander wobei sich Schlüter und Maurer mit jeweils 100 Punkten den zweiten Platz teilen durften.

Für die ersten Plätze gab es eine Reise nach Berlin (gesponsert von Patrick Döring, MdB), Wellness- und Massagegutscheine (gesponsert von der Werbeagentur Stammtisch), ein Candle-Light-Dinner (gesponsert vom Restaurant Tandem, Neustadt a. Rbge) sowie Cinemaxx-Kinogutscheine (gesponsert von Pixelcreation aus Hannover). Die weiteren Plätze durften sich über Bücher und Kalender (Buchhandlung Wortspiel), Taschen und Lanyards (Sehenswert Optik Schulze) sowie Kiloweise Marzipan (FDP Landesgeschäftsstelle Hannover).

Thorben Rump, der zum ersten Mal ein Doppelkopf-Turnier organisierte, ist in jeder Hinsicht sehr zufrieden mit dem Nachmittag: „Die Resonanz war super, die Stimmung großartig. Mir, und auch den Teilnehmern, hat der Nachmittag viel Spaß gemacht. Wir werden das im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholen.“

Anstelle einer Startgebühr wurde um eine Spende für den Steinhuder Kindergarten gebeten. Hier kamen 70€ zusammen, die Rump in Kürze der Kindergarten-Leitung übergeben wird.

doppelkopfturnier_sieger
Foto (v.l.n.r.): Wilhelm Schlüter, Benjamin Schmidt, Klaus Maurer, Raik Lubitz und Organisator Thorben Rump.