Archiv für Oktober 2009

Deutsche Sprache ins Grundgesetz aufnehmen?

deutschDer Verein Deutsche Sprache e.V. ist eine Bürgerinitiative mit, nach eigenen Angaben, derzeit über 30.000 Mitgliedern weltweit. Der Verein setzt sich dafür ein, die deutsche Sprache als eigenständige Kultur- und Wissenschaftssprache zu erhalten und vor dem Verdrängen durch das Englische zu schützen.

Soweit so gut. Ich finde das durchaus interessant und unterstützenswert. Immer mehr sinnlose denglische und englische Phrasen treffen uns tagtäglich mitten ins Gehirn, meist nur, weil einem Texter wohl einfach nix besseres eingefallen ist oder er der Meinung war, es klinge cooler auf Englisch.

Denn schließlich ist „there no better way to fly“ und wir sollen immer „the most of now maken“. Dabei trinken wir unseren “Coffee to go” und nutzen den immerwährenden “Sale” in der Innenstadt. Gute Bürger wie wir sind, haben wir am 27.09. bei der Bundestagswahl für unsere Partei „gevotet“ und wir „browsen“, „googlen“, „surfen“ und „meeten“ uns was das Zeug hält.

Das ist manchmal echt nur armselig.

Jetzt fordert der Verein Deutsche Sprache e.V. von den beiden aktuellen Regierungsparteien, dass die Deutsche Sprache ins Grundgesetz mit aufgenommen wird. Und hier hört es für mich leider auf. Denn das macht für mich wirklich überhaupt keinen Sinn. Würde das irgendwas ändern, irgendwas verbessern?

Was denkt Ihr darüber? Ich würde mich sehr über Eure Meinung und Gedanken in den Kommentaren freuen.

Über die Berichterstattung über „Deutschland nach dem schwarz-gelben Wahlsieg“

Die Berichterstattung über „Deutschland nach dem schwarz-gelben Wahlsieg“ ist weitgehend von geradezu rührender Oberflächlichkeit gezeichnet – die meisten „Expertenrunden“ zum Thema sollten bei Astro-TV angesiedelt werden. Hochkonjunktur für Kaffeesatzleser.

Weiterlesen auf www.freiheit.org

Was war, was ist und was wird?

Nicht dass irgendjemand denkt, es gibt mich nicht mehr!

Hier bin ich, immer noch und weiterhin. Momentan habe ich nur nichts zu berichten, nichts was wirklich jemanden interessieren könnte. Klar, es laufen gerade die Koalitionsverhandlungen, aber ich habe keine Lust hier mit zu spekulieren, bevor irgendwelche Ergebnisse bekannt gegeben werden. Ich habe ganz klare Wünsche und Vorstellungen, und sobald die ersten Ergebnisse verkündet werden, werde ich auch meinen Senf dazu geben.

Im Ortsverein ist es momentan auch ruhig. Wahlplakate sind abgehängt, Wahlstand eingestaubt, die nächste Versammlung ist noch ein wenig hin. Bei der Bundestagswahl hat sich mein Ortsteil als FDP-Hochburg gezeigt, mit knapp 15% an Zweitstimmen – das macht mir Hoffnung für die Kommunalwahlen im Jahr 2011 – aber bis dahin fließt noch einiges an Wasser die Aue herunter.

Also kümmere ich mich momentan mehr um unpolitische Projekte, und in Kürze wird sich auch wieder genug finden, zu dem ich meinen Senf dazu geben möchte 🙂 Bis dahin.